Blog

1. Januar 2022 | Design

Visitenkarte gestalten (lassen)

Visitenkarte gestalten (lassen) – In diesem Fall ist es ein Rebranding meiner eigenen Karten.
Visitenkarte gestalten (lassen) – In diesem Fall ist es ein Rebranding meiner eigenen Karten.

Was ist wichtig, wenn Du eine Visitenkarte gestalten (lassen) möchtest? Step One: Du musst wissen, wer Du bist, was Dich ausmacht und wohin Du willst, um Dich gut vermarkten zu können.

Als ich damals angefangen habe, kannte ich meinen Weg noch nicht. Da kannte ich sogar mich selbst nicht so richtig. Das ist auch okay! Der Weg darf sich verändern. Du darfst Dich verändern und Dich entwickeln.
Du musst nur achtsam sein und das Gesamtbild so aktuell wie möglich halten. So sehe ich das jedenfalls. Flexibel bleiben 😎

Der neue Look spiegelt meine langjährige Expertise als Mediendesigner besser wieder. Es rückt von dem „handgemacht“ ein wenig ab – zugunsten einer professionelleren Erscheinung. Geblieben ist der Touch of Watercolor, denn damit arbeite ich nach wie vor 🎨

Inhaltlich werde ich demnächst noch kleinere Anpassungen vornehmen, wenn ich neue bestelle. Dann ist auch das wieder runder.

There you go … sei Du selbst! 🤘🏼

PS: Gedruckt sind beide Varianten übrigens auf Recyclingpapier 🌱

Alte Visitenkarten mit dem Fokus auf handgemachte Illustrationen.
Alte Visitenkarten mit dem Fokus auf handgemachte Illustrationen.